1265

Reiserechtsschutzversicherung

Was ist eine Reiserechtsschutzversicherung?

Eine Reiserechtsschutzversicherung ist von den Leistungen genau das Gleiche wie eine normale Rechtsschutzversicherung, doch nur für Reisen gedacht. Versicherte Leistungen sind somit u.a.: Prozesskosten, Anwaltskosten, Kautionskosten etc.

Auch hier kann man sich nur für einen einzelnen Bereich oder für das Gesamtpaket entscheiden. Die einzelnen Bereiche sind entweder eine Reiserechtsschutz im Allgemeinen oder Reiseverkehrsrechtsschutz.

Man hat bei der Reiserechtsschutzversicherung die Möglichkeit zu wählen, wie lange der Schutz andauern soll und ob es sich um eine Absicherung für nur eine Reise handelt oder um eine Jahrespolice. Des Weiteren gibt es sowohl Single- wie auch Familientarife, die man je nach Familiensituation aussuchen kann.

Die Reiserechtsschutzversicherung kann man entweder einzeln abschließen oder im Gesamtpaket mit anderen Reiseversicherungen wie Auslandsreisekrankenversicherung, Reiserücktrittskostenversicherung, Reiseabbruchversicherung, Reiseunfallversicherung und Reisegepäckversicherung.

Für wen?

Grundsätzlich ist man gut beraten auf Reisen eine Rechtsschutzversicherung zu haben, da andere Länder andere Sitten haben. Vor allem im Straßenverkehr kann es sehr schnell gehen und vor allem in Ländern, in denen sehr gerne geklagt wird, wie z.B. USA.

Hat man allerdings eine normale Rechtsschutzversicherung dann ist eine Reiserechtsschutzversicherung nicht zwingend notwendig, denn die leistungsstärksten Tarifen haben einen Auslandsschutz mit dabei. Hier muss man lediglich die zeitliche Begrenzung beachten, falls überhaupt vorhanden.

Wie funktioniert das in der Praxis?

Sollten Sie im Ausland rechtlichen Beistand benötigen, können Sie sich bei Ihrer Reiserechtsschutzversicherung melden. Meistens hat man die Möglichkeit mit einem Anwalt über die telefonische Beratung zu sprechen, um überhaupt erst in Erfahrung zu bringen, ob ein Anwalt vonnöten ist. Sollte dies der Fall sein, kann Ihre Versicherung Ihnen helfen den richtigen Anwalt zu finden und ggf. die Kosten direkt zu übernehmen.

Was gilt es zu beachten?

Man sollte unbedingt den Geltungsbereich beachten. Manche Reiserechtsschutzversicherung versichern nur in Europa (entweder EU, geografisch oder politisch), andere Tarife weltweit.

Man sollte bei Abschluss für sich abwägen ob man eine Selbstbeteiligung abschließen möchte oder nicht. Ein Tarif mit Selbstbeteiligung ist in der Regel günstiger, allerdings muss man dann pro Schadenfall diesen SB zahlen. Üblich sind 150 €.

Auch die Versicherungssumme ist ein wichtiger Aspekt. In Ländern wie USA, sollte man unbedingt darauf achten, dass diese unbegrenzt ist, da dort die Rechtsschutzkosten sehr hoch sein können.



     

Sie haben weitere Fragen zu dem Thema oder benötigen Hilfe? Hier erreichen Sie uns direkt:

+49-89-32654558
Logo ISI

Versicherungen einfach prüfen - sprich ISI?

Verlinkungen zu weiteren Artikeln in der Rubrik Versicherung :

#Körperschutz-Police#Berufsunfähigkeits-Versicherung#Private Unfallversicherung#Private Haftpflichtversicherung #Teilkaskoversicherung#Auslandsreise-Krankenversicherung#Reiserechtsschutzversicherung#Zahnzusatzversicherung#Gesetzliche Krankenversicherung#Handyversicherung#Schwere-Krankheiten-Versicherung#Private Krankenvollversicherung#Hausratversicherung#Erwerbsunfähigkeitsversicherung#Gesetzliche Unfallversicherung#Rechtsschutzversicherung#Betriebshaftpflicht-Versicherung#KFZ Schutzbrief#Reisegepäckversicherung#Reiseunfallversicherung#KFZ Haftpflichtversicherung#Reiseabbruchversicherung#Reiserücktrittskosten-Versicherung#Ambulante Krankenzusatzversicherung#Vollkaskoversicherung#Glasversicherung#Geschäfts-Inhaltsversicherung#Tierhalterhaftpflichtversicherung#Risikolebensversicherung#Versicherungspflichtgrenze