531

Grüne Rente

Was ist eine 'grüne Rente' ?

Eine grüne Rente ist eine private Altersvorsorge, bei der sichergestellt ist, dass innerhalb der  Anlage die Kundengelder ethisch, ökologisch und nachhaltig investiert werden.
Mittlerweile ist es immer mehr Bürgern wichtig auch im Bereich der Rente das aufgebaute Kapital grün anzulegen. Früher war dies nur über ein oder zwei spezielle Versicherer möglich. Diese Tarife hatten dann aber oft andere Nachteile, wie z.B. sehr hohe Kosten, oder eine sehr niedrige Verzinsung, oder der anbietende Versicherer war schlichtweg so klein, dass eine langfristige Anlage für die Alterssicherung einfach zu riskant war.

Heute gibt es immer mehr Anbieter, die sich diesem Thema geöffnet haben und gute "grüne" Tarife anbieten.  

Für Wen macht eine grüne Rente Sinn?

Für Anleger für die Nachhaltigkeit ein zentrales Thema ist und die bei ihrer Rentenvorsorge keinen Kompromiss eingehen wollen im Bezug auf ethische Werte.

Wie funktioniert das in der Praxis?

Altersvorsorge sollte man nicht schnell über Internet, oder Telefon abwickeln. Dafür ist es zu wichtig. Es stellt ja eine Anlage über die vielleicht nächsten 2-4 Jahrzehnte dar und sichert im besten Fall den finanziellen Ruhestand!
Der Kunde sollte sich daher einen neutralen Berater (es macht wenig Sinn sich mit dem einzelnen Verkäufer der jeweiligen Gesellschaft einzeln zusammenzusetzen, da die Nachteile und Unterschiede zwischen den Tarifen so für den Kunden nicht sichtbar gemacht werden können!) raussuchen und mit ihm die verschiedenen Modelle besprechen.

Eine grüne Rente kann sowohl als fondsgebundene Rente umgesetzt werden, wie auch bei ein paar Anbietern als klassische Rentenversicherung.
Bei der fondsgebundenen Variante werden die Gelder in Fonds investiert, die ausschließlich in Nachhaltigkeit anlegen.
Die Klassische legt im Gegenzug die Kundengelder bei sich im Deckungsstock (=Versicherungsvermögen) an und sichert dem Kunden, dass die Gelder ausschließlich in nachhaltige Werte angelegt werden.
I.d.R. erhält der Kunde jährlich einen Anlagebericht, der ihm aufzeigt in welche grünen Projekte der Versicherer sein Geld investiert hat.

Was gilt es zu beachten?

Die Versicherer unterscheiden sich sehr stark in ihrem Umsetzen von "grün".
Das ist vergleichbar mit der Marke BIO, die sehr verschieden ausgelegt werden kann.
So kann es sein, dass bei Tarifen mit Fonds die einzelnen Fonds auch in nicht gewünschte Themen investieren, oder dass der Teil, der vom Versicherer verwaltet wird eben nicht nachhaltig bespart wird.

Es gibt nur wenige Versicherer, die nachweislich komplett grün investieren und von unabhängigen Prüfgremien jährlich einen Anlagebericht an den Kunden zustellen und zudem als Versicherer ausreichend groß und finanzstark sind.

Zudem werden heutzutage immer mehr Mixprodukte gewählt, die sowohl die Möglichkeit der Ansparung in Fonds bieten, als auch Garantien, wie in einer klassischen Rentenversicherung.
Bei diesen Tarifen ist es dann um so wichtiger, dass auch das Geld beim Versicherer (das für die Garantien benötigt wird) nachhaltig und ethisch korrekt angelegt wird! 

Sie haben weitere Fragen zu dem Thema oder benötigen Hilfe? Hier erreichen Sie uns direkt:

+49-89-32654558

Wollen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden teilen?

Verlinkungen zu weiteren Artikeln in der Rubrik Rente :

#Private Altersvorsorge#Riester-Rente#Kinderpolice#Erwerbsminderungsrente#Fondsgebundene Rentenversicherung#Rentenversicherung#Basisrente#Betriebliche Altersvorsorge#Vermögenswirksame Leistungen#Fondssparen#Deutsche Rentenversicherung#Sparbuch#Grüne Rente#Bausparen#Tagesgeldkonto